Diese Schulung richtet sich an Hersteller von Medizinprodukten: Fach- und Führungskräfte, Produktmanager, Projektmanager, Projektleiter, Produktplaner, Innovationsverantwortliche, Entwickler und Konstrukteure aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung und Regulatory Affairs.

Inhalte
  • Der benutzerzentrierte Gestaltungsprozess nach DIN EN ISO 9241 für Medizinprodukte (User Centered Design)
  • Der Ergonomieprozess – die vier Phasen des User Centered Designs
  • Analyse: den Kontext der Nutzung verstehen
  • Gestaltung: definierte Anforderungen in Design umsetzen
  • Umsetzung: Design und Interaktion erfahrbar machen
  • Testen: Design und Interaktion untersuchen und verbessern
  • Grundsätze der Dialoggestaltung nach EN ISO 9241-110
  • Einbindung von Nutzern
  • Entwicklung von Testfällen, Testspezifikationen, Prüfkriterien und -verfahren
  • Validierung und Verifizierung der Gebrauchstauglichkeit
  • Einbindung des Designprozesses in das Qualitätsmanagement
  • Kostenbetrachtung von Usability-Methoden in der Produktentwicklung
  • Workshop mit praktischen Beispielen
  • Planung des benutzerzentrierten Gestaltungsprozesses
  • Praktische Übungen zu den wichtigsten Methoden
  • Erstellung einer beispielhaften Struktur für die Gebrauchstauglichkeitsakte