Innovation for Your Health
 

28. Mai 2019

Antiinfektiva: BRIDGE 53-Projekt startet 2. Call mit neuem Webauftritt

Infektionskrankheiten sind nach wie vor eine der größten Bedrohungen für die globale Gesundheit. Innovative Ansätze zur Entwicklung neuer Antiinfektiva sind dringend erforderlich, um Herausforderungen wie Antibiotikaresistenzen zu begegnen.

Mit der BRIDGE 53 (vorher Anti-infectives Bridge) haben die Hansestadt Hamburg, Evotec SE und Life Science Nord im vergangenen Jahr eine Plattform geschaffen, die Wissenschaftlern den dauerhaften Zugang zu Fachwissen und Ressourcen von Industriepartnern ermöglichen soll. Auf diese Weise kann der frühzeitige Zugang zu weiteren Kompetenzen im Bereich der Wirkstoffentdeckung und -entwicklung unterstützt werden. BRIDGE 53 hat sich zum Ziel gesetzt, Impulse für die Entwicklung neuer Therapien im Bereich der Infektionskrankheiten zu setzen.

Projektskizzen jetzt einreichen!

Parallel zum Launch des projekteigenen Webauftritts wird die zweite Runde für die Einreichung von Projektideen für den Bereich Antiinfektiva eröffnet. "Auf dem Plan steht die Initiierung von weiteren Projekten zwischen den Partnereinrichtungen BNITM, DESY, EMBL, HPI, UKE, Universität Hamburg und Evotec", erklärt BRIDGE-Projektmanagerin Dr. Imke Schneemann von Life Science Nord. "Deshalb haben wir nun eine projekteigene Website mit allen wichtigen Informationen hierzu erstellt. Wir hoffen auf zahlreiche Skizzen." Die Webadresse lautet: www.bridge53.org 

Im vergangenen Jahr konnten bereits zwei Projekte zwischen dem Europäischen Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL) und Evotec sowie zwischen dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), dem Heinrich-Pette-Institut (HPI) und Evotec erfolgreich auf den Weg gebracht werden.

Weitere Infos zur BRIDGE 53

Die Freie und Hansestadt Hamburg und ihr Hafen sind Deutschlands Tor zur Welt. Der Name BRIDGE 53 hat sich aus Hamburgs Breitengradkoordinaten (53 ° 34'31.15 "N) heraus entwickelt und trägt zu seiner langen, prestigeträchtigen Geschichte der lokalen Koordinierung globaler Perspektiven bei.

BRIDGE 53 ist Teil des Projektes Hygiene, Infection & Health (HIHeal), welches das Ziel hat clusterübergreifend ein Netzwerk in den Themengebieten Hygiene, Infektionen und Gesundheit entlang einer gemeinsamen Wertschöpfungskette zwischen den Clustern Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH und Life Science Nord Management GmbH zu etablieren. Das Projekt wird gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und die Stadt Hamburg.

Kontakt

Dr. Imke Schneemann
Legienstraße 40
24103 Kiel
Tel.: +49 431 - 9089 6858
E-Mail: schneemann(at)lifesciencenord.de
www.bridge53.org

 

Zur Projekt-Website

Inhalt konnte nicht geladen werden.