Evotec gibt CEO-Wechsel bekannt

Dr. Werner Lanthaler tritt als Vorstandsvorsitzender (CEO) zurück

Evotec SE gab bekannt, dass CEO Dr. Werner Lanthaler dem Unternehmen mitgeteilt hat, dass er nach fast 15 erfolgreichen Jahren bei Evotec aus persönlichen Gründen seinen Vertrag nicht bis zum Ende der aktuellen Laufzeit (März 2026) erfüllen wird. Der Aufsichtsrat hat seinem Rücktritt aus dem Amt zugestimmt.

Evotec hat die Suche für einen langfristige Lösung auf der CEO-Position gestartet.
Evotec hat die Suche für einen langfristige Lösung auf der CEO-Position gestartet.

Werner Lanthaler wird eine reibungslose und schnelle Übergabe laufender Projekte in den kommenden Wochen unterstützen. Er wird dem Aufsichtsrat des Unternehmens weiterhin als strategischer Berater zur Verfügung stehen, insbesondere bei den Aktivitäten des Unternehmens, die einen besseren Zugang zu Medikamenten in Afrika und weniger entwickelten Ländern in Asien unterstützen.

Der Aufsichtsrat hat eine interne sowie externe Suche für einen dauerhaften CEO eingeleitet. Zwischenzeitlich hat Dr. Mario Polywka, aktuell Mitglied des Aufsichtsrats und früherer COO von Evotec, zugestimmt das Amt als CEO interimistisch zu übernehmen.

Das Unternehmen sieht sich auf einem starken Pfad, insbesondere auf der Grundlage seiner Technologien für Paradigmenwechsel wie PanOmics, iPSC und Just – Evotec Biologics. Dies stellt eine der stärksten Wirkstoffforschungs- und  -entwicklungsplattformen in der Industrie dar.

Evotec bestätigt die Unternehmensprognose für 2023 wie in der Zwischenmitteilung 9M am 8. November 2023 bekanntgegeben.

Dr. Werner Lanthaler, kommentierte: „Nach einem extrem herausfordernden und sowohl körperlich als auch insgesamt erschöpfenden Jahr 2023, sowie nach eingehender Reflektion in den vergangenen Wochen und in das neue Jahr blickend, bin ich zu dem Entschluss gelangt, als CEO zurückzutreten, da ich dem Unternehmen in den nächsten Jahren nicht bestmöglich dienen kann. Das Unternehmen ist in einer sehr starken Position und die Teams leisten und leiten eine hervorragende Arbeit, die sicherstellt, dass die Umsetzung unserer langfristigen Strategie planmäßig verläuft. Mit PanOmics-gestützter Wirkstoffforschung, iPSCs und Just – Evotec Biologics ist das Unternehmen für eine langfristige globale Führungsrolle und Erfolg aufgestellt.

Ich möchte all meinen Kolleg:innen, Freunden, Partnern und Investoren, sowie meinen Management Teams und dem Aufsichtsrat für eine wundervolle und inspirierende Zeit danken. Dies ist erst der Anfang vom Aufbau DES weltweit führenden Unternehmens für externe Innovation und ich bin überzeugt, dass wir alle gemeinsam einen bereits großartigen Start hingelegt haben. Bevor ich in ein neues unternehmerisches Kapitel aufbreche, werde ich in den nächsten sechs bis neun Monaten ein Sabbatical machen, um mich in Themen, die sich auf radikale technologische und politische Veränderungen konzentrieren, weiterzubilden.“

Prof. Dr. Iris Löw-Friedrich, Vorsitzende des Aufsichtsrats von Evotec sagte: „Im Namen der Aufsichtsratsmitglieder und aller Menschen bei Evotec möchte ich Werner meinen aufrichtigen Dank für seine einzigartige Vision und die vielen wichtigen Erfolge in den vergangenen beinahe 15 Jahren aussprechen. Gemeinsam mit den ebenso engagierten wie kompetenten Teams bei Evotec hat er eine hoch angesehene Innovationsplattform für die Erforschung und Entwicklung neuer Medikamente gestaltet. Als Werner zu Evotec kam, war das Unternehmen in einer sehr schwierigen Situation. Seither hat er ein Geschäftsmodell etabliert, das heute einzigartig in der Branche ist. Wir respektieren seine Entscheidung, bleiben in Kontakt und wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft.“

Weitere News

LAB eN² wird Institutionen wie die Havard University, Mass General Brigham und Beth Israel Deaconess Medical Center einbeziehen.

Evotec und Novo Nordisk starten LAB eN²

Evotec SE und Novo Nordisk gaben LAB eN², einen Beschleuniger für die translationale Wirkstoffforschung, der auf die Förderung der frühen Forschung akademischer Einrichtungen zu neuartigen ...

Weiterlesen …

Evotec und Bristol Myers Squibb gehen Lizenzvereinbarung ein

Evotec SE gab heute bekannt, dass Bristol Myers Squibb Company von ihrer Option zum Abschluss einer exklusiven globalen Lizenzvereinbarung Gebrauch gemacht hat. Die Lizenz umfasst ...

Weiterlesen …
Der Henipavirus ist eine Virengattung aus der Familie der Paramyxoviridae, die sechs etablierte Arten umfasst. Sie leiten ihren Namen von zwei dieser Arten ab, dem Nipah-Virus (im Bild) und dem Hendra-Virus.
Der Henipavirus ist eine Virengattung aus der Familie der Paramyxoviridae, die sechs etablierte Arten umfasst. Sie leiten ihren Namen von zwei dieser Arten ab, dem Nipah-Virus (im Bild) und dem Hendra-Virus. (Bild: Cynthia Goldsmith)

Evotec erhält Förderung von Open Philanthropy

Evotec SE gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Förderung von 1,7 Mio. $ von Open Philantropy erhalten hat, einem philanthropischen Geldgeber, ...

Weiterlesen …