Evotec und Indivu­med starten Forschungs­projekt

Evotec SE und Indivumed GmbH (“Indivumed”) gaben eine neue Partnerschaft zur Forschung und Entwicklung von first-in-class Therapeutika zur Behandlung von nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom („NSCLC“) bekannt. Ziel der Präzisionsmedizin-Partnerschaft ist die Entwicklung hocheffektiver Therapeutika für NSCLC-Patienten

Die Zusammenarbeit kombiniert Evotecs proprietäre Bioinformatik-Analyseplattform „PanHunter“ sowie ihre Plattformen zur Entdeckung niedermolekularer Wirkstoffe und Antikörper mit der NSCLC-Kohorte von Indivumeds Multi-Omics-Krebsdatenbank „IndivuType“ und ihren fortgeschrittenen Analyse- und AI-Kompetenzen.

Die Partnerschaft baut auf den Fortschritten einer erfolgreichen Partnerschaft beider Unternehmen im Bereich Darmkrebs auf, die im April 2019 bekannt gegeben wurde. Bis September 2019 wurden innerhalb dieser Partnerschaft mehrere verschiedene Zielstrukturen identifiziert, die zur Entwicklung neuer Therapeutika gegen die Erkrankung eingesetzt werden. Beide Unternehmen investieren gemeinsam in die Datenanalyse, die Identifizierung von Zielstrukturen, die Validierung und in die anschließende Wirkstoffentwicklung. Evotec wird im Anschluss für die Verpartnerung der Programme und der Plattform verantwortlich sein.

Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, kommentierte: „Wir freuen uns sehr über dieses neue Wirkstoffforschungsprogramm innerhalb unserer erfolgreichen Präzisionsmedizin-Partnerschaft mit Indivumed. Die Stärken beider Unternehmen ergänzen sich hervorragend, deshalb sind wir zuversichtlich, dass wir innovative und effektive Wirkstoffkandidaten für klar definierte Patientenpopulationen generieren werden, die von Menschen mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom dringend benötigt werden.“

„Wir sind sehr froh über die neue Partnerschaft mit Evotec“

Prof. Dr. Hartmut Juhl, CEO von Indivumed

„Die schnelle, erfolgreiche Entwicklung innerhalb unserer bisherigen Zusammenarbeit im Bereich Darmkrebs hat diese neue Zusammenarbeit weniger als ein Jahr nach der ersten Partnerschaft hervorgebracht. Gemeinsam werden wir ausgehend von unserer Multi-Omics-Plattform IndivuType neue Therapieansätze zur Behandlung von NSCLC entdecken und entwickeln.“

Indivumeds Fokus auf die Generierung umfangreicher, hochqualitativer Daten von Krebspatienten ist komplementär zu Evotecs Kompetenzen in der Multi-Omics-Datenanalyse sowie ihren neuartigen Plattformen zur Entdeckung und Entwicklung von first-in-class und klar differenzierten niedermolekularen und Antikörpertherapien. Finanzielle Details der Zusammenarbeit wurden nicht bekanntgegeben.

Weitere News

Die mehrjährige Zusammenarbeit wird sich zunächst auf die frühe Forschung und Entdeckung in den Bereichen Stoffwechsel- und Infektionskrankheiten konzentrieren.

Evotec und Pfizer arbeiten zusammen

Evotec SE gab bekannt, dass das Unternehmen eine mehrjährige Forschungskooperation sowie eine Options- und Lizenzvereinbarung mit Pfizer eingegangen ist. Im Rahmen der Vereinbarung werden Evotec ...

Weiterlesen …
Partnerschaft wird Evotecs molekulare Patientendatenbank im Bereich Stoffwechselerkrankungen und insbesondere Adipositas erweitern.

Neue therapeutische Ziele bei Adipositas und Stoffwechselerkrankungen identifizieren

Evotec SE gab bekannt, dass das Unternehmen eine Partnerschaft mit Inserm, dem französischen nationalen Institut für Gesundheit und medizinische Forschung, ...

Weiterlesen …
Bayer und Evotec erweitern den Fokus ihrer Zusammenarbeit auf Präzisionskardiologie-Therapeutika. (Bild: Adobe Stock / Summit Art Creation

Bayer und Evotec: Forschungskollaboration in der Präzisionskardiologie

Bayer und das deutsche Life-Science-Unternehmen Evotec haben heute bekannt gegeben, dass sie den Schwerpunkt ihrer strategischen Zusammenarbeit auf die Entwicklung innovativer ...

Weiterlesen …