Innovative digitale Produkt- und Therapiebegleitung

medac und XO Life setzen zielweisende Kooperation um

In einer zukunftsweisenden Kooperation haben medac und XO Life eine innovative digitale Produkt- und Therapiebegleitung für eines der bedeutendsten urologischen Produkte von medac entwickelt. Dies markiert einen entscheidenden Schritt in Richtung patientenzentrierter Gesundheitsversorgung, indem moderne Technologien genutzt werden, um die Bedürfnisse der Patient*innen in den Fokus zu rücken. Die Basis dafür bildet die ImpactMonitor-Plattform von XO Life, welche Arzneimittelherstellern ermöglicht, den Patientensupport zeitgemäß digital und individuell zu gestalten.

Die digitale Therapiebegleitung von medac und XO Life wird in Kürze verfügbar sein und verspricht einen bedeutenden Fortschritt im Bereich der individualisierten Gesundheitsförderung.
Die digitale Therapiebegleitung von medac und XO Life wird in Kürze verfügbar sein und verspricht einen bedeutenden Fortschritt im Bereich der individualisierten Gesundheitsförderung. (Bild: Have a nice day/stock.adobe)

Weitere News

Philips und Asklepios vereinbaren gemeinsames Pilotprojekt einer Remote-Servicelösung für die Radiologie.
Philips und Asklepios vereinbaren gemeinsames Pilotprojekt einer Remote-Servicelösung für die Radiologie. Von links nach rechts: Johannes Woerz, Head of International Key Account Management Philips, Prof. Dr. med. Roman Fischbach, Chefarzt Abteilung Radiologie, Neuroradiologie, Nuklearmedizin Asklepios Altona, Dr. Uwe Heckert, Head of Enterprise Informatics Philips, Daniel Amrein, Geschäftsführer Asklepios Kliniken Hamburg, Olaf Günther Mallien, Geschäftsbereichsleiter Radiologie Asklepios, Rachid Aztout, Strategisches Accountmanagement Philips. (Bild: Philips)

Asklepios und Philips starten Pilotprojekt

Asklepios als einer der führenden Krankenhausbetreiber und das Gesundheitsunternehmen Philips setzen ein gemeinsames Pilotprojekt zur Einführung des Radiology Operations Command Center ...

Weiterlesen …
Im Zuge der ISO 27001-Zertifizierung wurden strikte Verfahren und Richtlinien definiert, um sicherzustellen, dass nur befugte Personen Zugang zu den Daten erhalten. Im Zuge der ISO 27001-Zertifizierung wurden strikte Verfahren und Richtlinien definiert, u
Im Zuge der ISO 27001-Zertifizierung wurden strikte Verfahren und Richtlinien definiert, um sicherzustellen, dass nur befugte Personen Zugang zu den Daten erhalten. Im Zuge der ISO 27001-Zertifizierung wurden strikte Verfahren und Richtlinien definiert, um sicherzustellen, dass nur befugte Personen Zugang zu den Daten erhalten. (Bild: stock.adobe | metamorworks)

Zertifizierte Informationssicherheit bei RSG

Die RSG Register Solutions gGmbH der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) wurde nach dem führenden ...

Weiterlesen …
v.l. IDM-CTO Jan Bremer, IDM-Geschäftsführer Dr. Julius Obergassel, IDM-Geschäftsführer Dr. Nils Schweingruber und Prof. Dr. Christian Gerloff, Ärztlicher Direktor des UKE. (Foto: UKE)
v.l. IDM-CTO Jan Bremer, IDM-Geschäftsführer Dr. Julius Obergassel, IDM-Geschäftsführer Dr. Nils Schweingruber und Prof. Dr. Christian Gerloff, Ärztlicher Direktor des UKE. (Foto: UKE)

UKE gründet Tochtergesellschaft: Innovative Digitale Medizin

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) ist mit seiner 2009 etablierten vollumfänglich digitalen Patient:innenakte Vorreiter in der Krankenhausdigitalisierung. Mit seiner neu ...

Weiterlesen …