LSN zündet den Startup-Booster!

Unterstützung hoch zwei für Gründerinnen und Gründer – LSN baut Serviceangebot für Startups aus

Wer in Deutschland an geografische Startup-Hotspots denkt, dem fällt mit hoher Wahrscheinlichkeit als erstes Berlin ein, vielleicht mit etwas Abstand noch München. Hamburg folgt dann erst nach etwas (längerem) Nachdenken. Das wollen wir von Life Science Nord jetzt ändern – und zünden deshalb den Startup-Booster!

Wir zünden den Booster für Life-Science-Startups!
Wir zünden den Booster für Life-Science-Startups! (Bild: Andy Hermawan/unsplash)

LSN als Kompass für Startups

Life Science Nord bietet bereits seit der eigenen Gründung vor nunmehr fast 20 Jahren Services für Unternehmensgründerinnen und -gründer im Life-Science-Sektor an. Beratung und Vernetzung sind ein fester Bestandteil unseres Unterstützungsportfolios. Doch die Welt wandelt sich stetig, ebenso die Möglichkeiten für neue Unternehmungen. „Bei all den Angeboten, die für junge Unternehmen ins Leben gerufen werden, den Überblick zu behalten und das zum eigenen Geschäftsmodell passende zu finden, erfordert großes Engagement“, beschreibt Julius Welsch, der gemeinsam mit Lennart Cordes das neue Startup-Booster-Duo bei Life Science Nord bildet, Herausforderungen vor denen zahlreiche Startups, und solche, die es noch werden wollen, stehen. „Wir sehen uns als Kompass für Gründerinnen und Gründer. Mit bewährten und neuen Services möchten wir ein Lotse zu den passenden Angeboten und Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern sein.“

Gründungskultur im Life-Science-Umfeld fördern

Die Fördermöglichkeiten für junge Unternehmen sind in Hamburg bereits breitgefächert und grundsätzlich gut aufgestellt. Nicht umsonst ist Hamburg die (inoffizielle) DiGA-Hauptstadt von Deutschland. Zehn der aktuell 18 dauerhaft zugelassenen Digitalen Gesundheitsanwendungen stammen von Anbietern, zumeist Startups, aus der Hansestadt. „Das ist bereits eine großartige Basis, um daran weiterzuarbeiten, ein spezifisches Life-Science-Startup-Ökosystem aufzubauen“, unterstreicht Lennart Cordes und führt aus: „Wir wollen unsere schon bestehenden Services mit dem Fokus auf Startups weiter ausbauen und auch die oftmals wenig konkret greifbaren Themen, wie zum Beispiel Nachhaltigkeit oder Förderprogramme, durch Info-Events und individuelle Beratung für Gründerinnen und Gründer zugänglicher machen." Und dabei gilt der Blick nicht ausschließlich den Startups – vielmehr soll auch der Austausch und mögliche Kooperationen mit mittleren und großen Unternehmen in der Metropolregion gefördert werden.

Kontaktstelle für junge Unternehmen

Um mit neuen Ideen und Lösungen im Markt anzukommen, benötigen Gründerinnen und Gründer insbesondere zwei Dinge: Kontakte und Geld – wobei das zweite häufig durch das erste bedingt wird. Wer die richtigen Ansprechpartner kennt, lernt auch die Wege zu kennen, um sich finanziell gut aufzustellen. „Unser Hauptziel ist es, unsere Serviceangebote zu erweitern und so in das bestehende Hamburger Startup-Ökosystem zu integrieren, sodass wir als Schnittstelle zwischen Informations- und Beratungssuchenden und den passenden Kontakten fungieren können“, sagt Julius Welsch und Lennart Cordes ergänzt: „Denn als Startup-Booster übertragen wir das, was bereits seit Beginn an in der LSN-DNA verankert ist, in noch spezifischere Services für Unternehmensgründungen: Das Herstellen von Kontakten – individuell oder bei Events wie Matchmakings oder anderen Formaten. Sei es zu potenziellen Entwicklungspartnern, zu Fördereinrichtungen oder ganz konkret zu Investoren, wir wollen für Startups die Schnittstelle sein.“ Von diesen Kontakten sollen nicht nur in Hamburg ansässige Startups profitieren, sondern auch Investoren und Business Angels die Gelegenheiten geboten werden, spannende junge Unternehmen kennen zu lernen.

Weitere News

Angela Relógio von TimeTeller erhält ihren Preis aus den Händen von Award-Botschafterin Franziska van Almsick. Links im Bild: Moderatorin Janna Linke (Bild: Bundesverband Deutsche Startups)
Angela Relógio von TimeTeller erhält ihren Preis aus den Händen von Award-Botschafterin Franziska van Almsick. Links im Bild: Moderatorin Janna Linke (Bild: Bundesverband Deutsche Startups)

TimeTeller-Gründerin als Newcomerin des Jahres ausgezeichnet!

Der Startup-Verband hat zum fünften Mal die klügsten Köpfe und visionärsten Innovator*innen der deutschen Startup-Szene ausgezeichnet. Mehr als 500 Gäste versammelten sich im Tipi am ...

Weiterlesen …
Malte Bornholdt, Gründer & Geschäftsführer von [bornholdt lee], fokussiert mit seinem Team insbesondere auf die Entwicklung von digitale Gesundheitsanwendungen (Bild: [bornholdt lee])
Malte Bornholdt, Gründer & Geschäftsführer von [bornholdt lee], fokussiert mit seinem Team insbesondere auf die Entwicklung von digitale Gesundheitsanwendungen (Bild: [bornholdt lee])

Neu im Life Science Nord e.V.: [bornholdt lee]

Seit 2010 entwickeln Malte Bornholdt und Hosun Lee gemeinsam mit einem Team von über 40 Mitarbeitenden innovative, digitale Produkte, die einen echten Mehrwert für ihre ...

Weiterlesen …
Mit dem „Inno Venture Fonds" und dem „Hamburg Inno Growth" stehen für die Umsetzung innovativer Ideen neue Mittel bereit (Bild: Mediaserver Hamburg/Christian Brandes)
Mit dem „Inno Venture Fonds" und dem „Hamburg Inno Growth" stehen für die Umsetzung innovativer Ideen neue Mittel bereit (Bild: Mediaserver Hamburg/Christian Brandes)

Hamburg: Zwei neue Förderprogramme für Startups und KMU

Mit den zwei neuen Förderprogrammen InnoVentureFonds und HamburgInnoGrowth sollen innovative Start-ups und Unternehmen aus Hamburg gestärkt werden. Insgesamt stehen dafür nun 69 Millionen Euro an ...

Weiterlesen …