Oliver Schacht wird Geschäftsführer von Life Science Nord

Die länderübergreifende Clustermanagementagentur für die industrielle Gesundheitswirtschaft in Hamburg und Schleswig-Holstein, Life Science Nord (LSN), ist ab September 2024 unter neuer Leitung.

Oliver Schacht übernimmt die Geschäftsführung der Life Science Nord Management GmbH. Der bisherige Geschäftsführer Jürgen Walkenhorst war Ende des vergangenen Jahres ausgeschieden, seit Januar 2024 agiert Maike Honold als LSN-Interimsgeschäftsführerin.

Oliver Schacht übernimmt am 1. September die Geschäftsführung der Life Science Nord Management GmbH (Bild: privat)
Oliver Schacht übernimmt am 1. September die Geschäftsführung der Life Science Nord Management GmbH (Bild: privat)

Staatsrat Andreas Rieckhof, Vorsitzender des Aufsichtsrates: „Das von Hamburg und Schleswig-Holstein gemeinsam getragene Cluster leistet exzellente Arbeit, und für die künftige Zusammenarbeit wünsche ich Herrn Schacht und dem Team von Life Science Nord viel Erfolg und gutes Gelingen! Mit vielfältigen Partnern im Cluster, hoher Innovationskraft im Norden und internationaler Vernetzung sind dafür beste Voraussetzungen gegeben. Die Life Sciences sind für uns eine wichtige Zukunftsbranche, deren Bedeutung in Hamburg und Schleswig-Holstein nicht erst mit einer Pandemie erkannt wurde, sondern schon heute viele globale Player am Standort miteinander verbindet.“

„Als Unternehmer und Verbandsvertreter kenne ich Life Science Nord bereits seit vielen Jahren. Das Cluster ist für mich eine der führenden Life-Science-Regionen in ganz Europa – mit einem großartigen Potenzial für zukünftige Entwicklung und Wachstum. Dieses Momentum will ich ab September zusammen mit dem Team der Management GmbH, mit den LSN-Gesellschaftern und den vielen spannenden und hochmotivierten Akteuren in Schleswig-Holstein und Hamburg nutzen“, blickt Oliver Schacht auf seinen bevorstehenden Start bei LSN und führt aus: „Ich bin fest davon überzeugt, dass wir gemeinsam in allen Bereichen die sehr gute Arbeit der vergangenen 20 Jahre fortsetzen und darauf aufbauen werden. Ich freue mich schon jetzt darauf, mit den vielen engagierten Cluster-Stakeholdern auch neue Pfade zu betreten, um die überregionale Strahlkraft des LSN-Clusters nachhaltig zu stärken und weiter auszubauen.“

Langjährig branchenerfahren und sehr gut vernetzt

Mit Oliver Schacht gewinnt LSN einen erfahrenen Life-Science-Manager und einen in Deutschland und weltweit sehr gut vernetzten Experten, der in den vergangenen 26 Jahren verschiedene Firmen leitete, darunter die Curetis und bis zuletzt als CEO die OpGen in den USA. Er war Mitgründer und Finanzvorstand der Epigenomics AG in Berlin und CEO der US-Tochter Epigenomics, Inc. (Seattle, USA). Darüber hinaus ist er Mitgründer mehrerer Startups in der Biotech-Industrie, aber auch von Unternehmen im Bereich Internet und Bildungswesen.

Bereits seit mehr als 10 Jahren ist Oliver Schacht Mitglied des BIO Deutschland-Vorstands, dem er seit 2019 vorsitzt. Der BIO Deutschland e.V. ist seit seiner Gründung 2004 der Branchenverband für den deutschen Biotech-Sektor mit dem Ziel die Entwicklung eines innovativen Wirtschaftszweiges auf Basis der modernen Biowissenschaften in Deutschland zu unterstützen und zu fördern.

Oliver Schacht hat sein Diplom in European Business Administration an der European School of Business (ESB) sowie einen Master- und Doktortitel an der University of Cambridge (Großbritannien) erworben.

Über Life Science Nord

Life Science Nord ist das regionale Branchennetzwerk für Medizintechnik, Biotechnologie, Pharma und Digital Health für die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein. Rund 600 Akteure profitieren unter dem Dach des Clusters von der direkten Nähe zu vier Forschungsverbünden, zwei Universitätskliniken, 14 Forschungseinrichtungen – darunter einzigartige Großforschungsanlagen wie dem DESY oder dem European XFEL – und acht Hochschulen. Das Netzwerk für die industrielle Gesundheitswirtschaft – Biotech, Pharma, Medizintechnik und Digital Health – ist ein bedeutender Innovations- und Wirtschaftsfaktor und seit der Gründung im Jahr 2004 wichtiges Element der Clusterpolitik beider Bundesländer. Es hat zum Ziel, die globale Gesundheitsversorgung zielgerichtet aus Norddeutschland heraus zu unterstützen.

Die Life Science Nord Management GmbH ist die Clustermanagementagentur. Sie initiiert strategische Projekte und unterstützt die Förderung von Unternehmen, Wissenschaft und Institutionen, um die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Region zu stärken. Die beiden Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein sind zu je 40 Prozent Gesellschafterin der LSN und fördern die Arbeit finanziell.

Weitere News

Prof. Dr. Wolfgang Streit leitet das neue Verbundprojekt. (Foto: UHH, RRZ/MCC, Mentz)
Prof. Dr. Wolfgang Streit leitet das neue Verbundprojekt. (Foto: UHH, RRZ/MCC, Mentz)

1,9 Mio. Euro für Verbundprojekt "MOMOBIO"

Im Abwasser einer Großstadt finden sich verschiedenste Bakterien, Viren, Pilze und andere mikroskopisch kleine Lebewesen. Wie sich die Vielfalt dieses sogenannten aquatischen Mikrobioms verändert und ...

Weiterlesen …
Malte Bornholdt, Gründer & Geschäftsführer von [bornholdt lee], fokussiert mit seinem Team insbesondere auf die Entwicklung von digitale Gesundheitsanwendungen (Bild: [bornholdt lee])
Malte Bornholdt, Gründer & Geschäftsführer von [bornholdt lee], fokussiert mit seinem Team insbesondere auf die Entwicklung von digitale Gesundheitsanwendungen (Bild: [bornholdt lee])

Neu im Life Science Nord e.V.: [bornholdt lee]

Seit 2010 entwickeln Malte Bornholdt und Hosun Lee gemeinsam mit einem Team von über 40 Mitarbeitenden innovative, digitale Produkte, die einen echten Mehrwert für ihre ...

Weiterlesen …
Wir freuen uns sehr, Dich mit an Board zu haben, liebe Annika! (Bild: Inga Sommer PHOTOGRAPHIE)
Wir freuen uns sehr, Dich mit an Board zu haben, liebe Annika! (Bild: Inga Sommer PHOTOGRAPHIE)

Verstärkung für LSN: Herzlich willkommen Annika Wallbott!

Seit Anfang Februar verstärkt Annika Wallbott das Projektmanagement-Team von Life Science Nord. In ihrer neuen Position als Manager Innovation & Technologies beim norddeutschen Life-Science-Cluster wird ...

Weiterlesen …